top of page
Suche
  • magdalenamlechner

Gute Scheidenflora durch gesunde Darmflora!

Unsere Darmflora und unsere Scheidenflora stehen in engem Kontakt. So kann man durch die richtige Ernährung auch seine Scheidenflora verbessern, gerade wenn man zu wieder kehrenden Infekten, wie Scheidenpilz oder Harnwegsinfekten neigt.


Diese Lebensmittel können dir dabei helfen:

  1. Probiotische Lebensmittel wie Joghurt, Buttermilch, Kefir, Sauerkraut, Apfelessig, Kimchi, Kombucha und Käse enthalten lebende Bakterien, die den Darm besiedeln und ihm helfen, gesund zu bleiben. Diese Milchsäurebakterien sind auch wichtig für die Scheidenflora, da die saure Umgebung der Scheide, schädliche Keime, vor allem Pilze, am Wachstum hindert.

  2. Präbiotische Lebensmittel wie Bananen, Haferflocken, Vollkornprodukte, Zwiebeln, Knoblauch, Spargel, Artischocken und Chicorée enthalten Faserstoffe, die den Darmbakterien als Nahrung dienen und ihre Vermehrung fördern.

  3. Ballaststoffreiche Lebensmittel wie Gemüse, Früchte, Nüsse und Samen fördern die Darmtätigkeit und helfen, Toxine aus dem Körper auszuscheiden.

  4. Antioxidantienreiche Lebensmittel wie Beeren, dunkle Schokolade, grüner Tee und Kräuter wie Kurkuma und Ingwer schützen den Darm vor oxidativem Stress und Entzündungen.

  5. Fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut, Sauerkrautsaft, Kombucha und Kimchi enthalten nicht nur Probiotika, sondern reduzieren auch Entzündungen im Darm, was wiederum die Darmgesundheit fördert.

  6. Omega-3-reiche Lebensmittel wie fetter Fisch, Leinsamen und Chiasamen helfen, Entzündungen im Darm zu reduzieren und die Darmgesundheit zu verbessern. Außerdem können sie Regelschmerzen lindern.

Verzichten solltet Ihr dafür auf Zucker, Wurst und Alkohol.


Bei Fragen oder Anmerkungen freue ich mich über eine Email von Dir.



113 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page