top of page
Suche
  • magdalenamlechner

Ist eine Spirale für mich geeignet?

Überlegst du ob eine Spirale die richtige Verhütungsmethode für dich ist, hast aber viele negative Berichte von Freunden oder aus den Medien gehört? Hier ein Paar Infos, die dir vielleicht helfen können:

Spirale ist nicht gleich Spirale. Einerseits unterscheiden sie sich in ihrer Wirkungsweise, andererseits gibt es verschiedene Größen.

Kupferspiralen enthalten keine Hormone und eignen sich besonders gut für Frauen, die auf Grund einer Erkrankungen keine Hormone einnehmen sollen, hormonelle Verhütung nicht gut vertragen haben oder einfach auf Hormone verzichten möchten. Zu bedenken gibt es jedoch, dass Kupferspiralen die Menstruationsblutung verstärken können.

Hormonspiralen haben den Vorteil, dass die Blutungsstärke bei vielen Frauen deutlich abnimmt, bzw. eine Menstruationsblutung ganz ausbleibt. Jedoch können auch Zwischenblutungen auftreten. Weiters werden auch Schmerzen während der Menstruation oft deutlich besser und auch für Frauen die an Endometriose leiden, wird diese Art der Spirale empfohlen.

Der Verhütungsschutz ist bei beiden Spiralen Arten ungefähr gleich gut, nur ca.2 von 1000 Anwenderinnen werden trotzdem schwanger. Jedoch besteht bei beiden auch die geringe Gefahr einer Eileiterschwangerschaft, da ein Eisprung weiterhin stattfinden kann.

Schmerzen sind beim Einsetzten und bis zu 24h danach häufig, jedoch mit den herkömmlichen Schmerzmitteln meist gut in Griff zu bekommen. Wenn Schmerzen länger anhalten, kann es leider auch vorkommen, dass die Spirale wieder entfernt werden muss.

Selten wird die Spirale von der Gebärmutter auch wieder herausgestoßen, dann kann man noch probieren ob eine kleinere Spirale oder ein Kupferkettchen besser vertragen werden.

Wenn du weitere Informationen brauchst oder gerne zu einem ausführlichen Beratungsgespräch kommen möchtest, kontaktiere mich bitte.


73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page